Ausbildungsbeauftragter

Lehrer/innenausbildung am Lise-Meitner-Gymnasium

Das Lise-Meitner-Gymnasium engagiert sich seit vielen Jahren in der Lehrer/innenausbildung. Inzwischen gibt es einen großen Pool an Mentorinnen und Mentoren, die eine entsprechende Ausbildung am Landesinstitut erworben haben und ihre Erfahrungen an neue, junge Kolleginnen und Kollegen weitergeben möchten. Das LMG bietet „Novizen“ ideale Möglichkeiten, die ersten (oder auch die weiteren) Schritte im Berufsfeld einer Lehrkraft gehen zu können. Das Kollegium ist sehr offen für Unterrichtsbesuche, was u.a. daran deutlich wird, dass sich annähernd ein Drittel des Kollegiums im Rahmen der Kollegialen Unterrichtsreflexion auch selbst im Unterricht hospitiert.

Wie und wann bilden wir aus?

  • jährlich betreuen die Mentorinnen und Mentoren zumeist zwei Tandems im Integrierten Schulpraktikum (vier Wochen im Februar),
  • jeweils halbjährlich kommen zwei bis drei Tandems im Kernpraktikum I (April bis September) und im Kernpraktikum II (Oktober bis Februar) zu uns an die Schule,
  • Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst werden am Lise-Meitner-Gymnasium ebenfalls regelmäßig ausgebildet. Der Vorbereitungsdienst beginnt in Hamburg sowohl am 01.08. als auch am 01.02. jeden Jahres.

Im Mittelpunkt der Praktika (und des Vorbereitungsdienstes) stehen dabei die Beobachtung, Planung sowie Durchführung und Reflexion von Unterricht – stets unter Anleitung einer Mentorin/eines Mentors.

Sofern Sie Interesse haben, Ihr Praktikum (leider können wir nur Studierende aus Hamburg betreuen) an einer Schule zu absolvieren, an der ein aufgeschlossenes, positives Klima herrscht, oder Fragen rund um die Ausbildung haben, dann nehmen Sie gern Kontakt mit dem Ausbildungsbeauftragten Jan Albroscheit auf.

Ansprechpartner

Jan Albroscheit